Erfolgreicher Abschluss der Modularen Truppmannausbildung

Am Samstag, 7. März 2020, war es endlich soweit. Nach über einem Jahr der intensiven Vorbereitung konnten gleich elf Jugendfeuerwehrler die MTA-Prüfung im Feuerwehrgerätehaus in Eberfing erfolgreich ablegen. Auch fünf Nachwuchskräfte unserer Nachbarn aus Antdorf nahmen an der Prüfung teil. Nach einem theoretischen Test mit 50 Prüfungsfragen folgte ein praktischer Block mit jeweils vier variablen Aufgaben. Geprüft wurden hier beispielsweise verschiedene Knoten, das Verhalten beim Auffinden einer bewusstlosen Person, der Umgang mit dem Hydranten, die Handhabung des Sprechfunkgerätes oder der Aufbau einer Schlauchbrücke. Laut Kreisbrandmeister Hubert Sterzer, der die Prüfung abnahm, zeigten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr gute Ergebnisse. So freut sich die Feuerwehr Eberfing, ab sofort elf neue Feuerwehrkameraden im aktiven Dienst begrüßen zu dürfen. Aktuell verfügt unsere Wehr damit über 54 Aktive!

von links: Kdt. Markus Orterer, Andreas Schulze, Florian Frohnwieser, Leonard Brunner, Albert Mayr, Benedikt Andrä, Sophie Hohenleitner, Theresa Kögl, Johannes Wunsam, Domenik Spies, Florian Aderbauer, Julian Lindner, Jugendwart Franz Fischer

Besuch aus Eberfingen

Beim Festwochenende konnte die Freiwillige Feuerwehr Eberfing auch ganz besondere Gäste willkommen heißen: die Freiwillige Feuerwehr aus Eberfingen.

Eberfingen ist ein Stadtteil der baden-württembergischen Stadt Stühlingen im Klettgau im Landkreis Waldshut.

Zustande gekommen war der Kontakt über ein kleines Missgeschick: die Feuerwehr Eberfingen bestellte im vergangenen Jahr für ihren Nachwuchs einige Kappen. Diese waren jedoch falsch bestickt, nämlich mit dem Ortsnamen Eberfing. So nahmen unsere baden-württemberger Kameraden erstmals Kontakt mit uns auf und schickten uns die Kappen.

Nachdem sich die Vorstandschaft unserer Wehr gerade mitten in den Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zum 140-jährigen Gründungsjubiläum befand, war relativ schnell klar, dass wir unsere Kolleginnen und Kollegen aus Eberfingen als Gegenzug zu unserem Fest einladen. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: 30 Feuerwehrler mit Partner/innen meldeten sich an.

Nach einem Aufenthalt in Murnau traf der Reisebus mit unseren Gästen am Samstagabend gegen 19.00 Uhr in Eberfing ein. Zunächst besichtigten wir unser Feuerwehrhaus und fachsimpelten über die Ausrüstungen und Gegebenheiten unserer Feuerwehren.

Anschließend ging es weiter in die Bauhofhalle, wo langsam die Schlagerparty begann.
Am Festsonntag waren die Gäste aus Eberfingen, die übrigens wie wir auch „Eberfinger“ genannt werden, natürlich auch bei den Umzügen und den Ansprachen vertreten. So tauschte man auf der Bühne gegenseitig Ehrengaben aus. Am Nachmittag gegen 14.00 Uhr traten unsere Gäste die Heimreise an.

Beide Seiten sind sich einig: der Besuch war eine tolle Aktion und für beide Seiten interessant und sehr unterhaltsam. Wir bleiben auf jeden Fall in Kontakt – es wird sicher nicht das letzte …